Fragen & Antworten


Woher weiß ich, welche Tour zu meiner Fitness passt? 

Sie sollten für alle Touren eine Grund-Sportlichkeit besitzen und bereits MTB-Vorerfahrung haben. Die Touren bei up&down haben unterschiedliche LevelsFalls Sie unsicher sind, welche Tour am besten zu Ihnen passt, berät Sie Angelika Kessler gerne telefonisch.

 

Wie viel Zeit muss ich für die Tour einplanen? 
Sie können zwischen kurzen Touren, Tagestouren und Wochenend-Trips wählen. Die kürzeste Tour dauert 3-4 Stunden, die längste 6-7 Stunden. Auf der Tour sind, je nach Level,  ausreichend Pausen eingeplant, auch für Fotos. Angelika Kessler passt zudem das Tempo der Gruppe individuell an, damit sich keine überfordert fühlt. 


Welches Bike benötige ich für die Tour ? 

Alle Touren können mit einem Hardtail gefahren werden. Das Bike muss auf jeden Fall funktionstüchtig sein.  Falls Sie unsicher sind, lassen Sie das Bike vorab bei einem Fahrradhändler checken. Das garantiert einen schnellen Tourstart und eine sichere Fahrt. E-Bikes sind nicht zugelassen. 

Und wenn ich gar kein eigenes MTB besitze?
Falls Sie kein eigenes Bike haben, besteht die Möglichkeit, sich ein Bike bei unserem Kooperationspartner vor Ort auszuleihen. Bitte nehmen Sie dafür rechtzeitig Kontakt mit Zweiradhaus Kämpflein auf und planen Sie Zeit für die Übergabe ein. 

Welche Bike-Ausrüstung muss ich dabei haben? 
Bei jeder up&down-Tour besteht Helmpflicht und wir raten auch zu Handschuhen. Von Vorteil sind außerdem Regenkleidung und ein Shirt zum Wechseln. Es schadet nicht, einen eigenen Ersatzschlauch dabei zu haben. Sollten Sie eine Radpanne haben, die nicht reparierbar ist, holt der Shuttle-Service Sie ab. 

Wie kann ich mich anmelden? 
Sie melden sich per Mail oder Post an. Füllen Sie dafür das Anmeldeformular aus und bezahlen Sie Ihre Rechnung bis spätestens 14 Tage vor Tourstart. Sollten sich keine drei Personen zu der Tour anmelden, kann die Tour bis einschließlich des 5. Tages vor Tour-Termin storniert werden. Ihnen wird das Geld zurückerstattet. 

 

Wie bezahle ich meine Tour? 
Sie bezahlen Ihre Tour im Voraus. Informationen dazu, wie Bankkonto oder Fälligkeit der Zahlung, finden Sie auf dem Anmeldeformular. Denken Sie an ausreichend Bargeld für externe Kosten, wie Restaurantbesuch etc., die nicht im Preis inbegriffen sind. 

Wo beginnt und endet die Tour? 
Jede Tour beginnt und endet am Rathaus in 57567 Daaden. Dort befinden sich Parkplätze sowie Toiletten. Zu Beginn erfolgen Bike-Check und eine kurze Einweisung. Die Touren enden auch wieder an diesem Punkt, an dem die Räder bei Bedarf gewaschen werden können. 

 

Muss ich selbst für Getränke und Speisen sorgen? 

Jeder Teilnehmer bringt seinen eigenen Wasser-Vorrat für die Tour mit. Bitte kalkulieren Sie gerade im Sommer nicht zu knapp. Die Verpflegung ist je nach Tour unterschiedlich: von selbst mitgebrachtem Lunchpaket, über organisiertes Picknick im Wald bis zu gemeinsames Essen im Lokal. Lesen Sie die Tour-Beschreibung sorgfältig durch.

Achten Sie auch auf Umweltbewusstsein?  
Ja. Wir bleiben auf den kleinen Pfaden, bauen keine Rampen oder heizen nicht unachtsam durch das Gelände. Wir respektieren Natur, Tiere und Mitmenschen. An Wanderern fahren wir vorsichtig vorbei oder lassen ihnen den Vortritt. Müllentsorgung ist für uns eine Selbstverständlichkeit. 

 

Was ist, wenn es regnet oder stürmt? 

Die Gruppen fahren von Anfang April bis Ende Oktober - bei Sonne, Wind und Regen.

Bei starkem Regen wird die Gruppe besonders vorsichtig geführt und das Tempo dementsprechend angepasst. Besteht aufgrund von plötzlichen Unwettern erhöhte Gefahr, kann die Tour vorzeitig abgesagt oder auch abgebrochen werden. 

 

Sind die up&down-Touren gefährlich? 
Bei keiner Tour - auch nicht der schwierigsten - stehen große Felsbrocken, Stufen, Geröllfelder, Erdrutsche, extreme Schlaglöcher oder Steilrampen bevor. Sie müssen das Bike nicht über längere Strecken tragen oder komplizierte Hinterrad-Versetzungen meistern. Mountainbike bleibt bei aller Vorsicht aber ein Risiko-Sport. 

 

Welche Hilfe bekomme ich, wenn ich mich verletze? 
Ihre Tour-Leiterin ist in Erster Hilfe ausgebildet und hat für eine Erstversorgung von kleineren Wunden alles dabei. Sollten Sie sich ernsthafter verletzen und nicht weiterfahren können, wird Ihnen umgehend einen Shuttle-Service bestellt.

Kommt der Shuttle-Service auch, wenn ich keine Kraft mehr habe?
Ja. Sollte der Schwierigkeitsgrad - trotz Beratung und Selbsteinschätzung - nicht zu Ihnen passen oder Sie fühlen sich aus anderen Gründen geschwächt, kann der Shuttle-Service Sie abholen. Reden Sie mit der Tour-Leiterin, wenn Sie sich überfordert fühlen. 

 

Wo kann ich vor oder nach der Tour übernachten?
Das Hotel und Gasthaus Koch ist unser Kooperationspartner und befindet sich nur fünf Gehminuten von unserem Treffpunkt entfernt. Vor allem nach einer Tour bietet sich ein Gang in das hauseigene Schwimmbad mit Dampfbad an. 

 

Bieten Sie auch saisonale Touren an? 
Ja. Der Westerwald zeigt zu jeder Jahreszeit andere wunderschöne Ausblicke, Pfade oder Orte. Ihre einheimische Tour-Leitung kennt sich bestens aus. Die saisonalen Angebote werden auf der Homepage rechtzeitig beworben. Reinschauen lohnt sich. 

Ich habe immer noch Fragen ... 
Rufen Sie Angelika Kessler persönlich an oder schreiben Sie ihr eine Mail.